Headerbutton
Auf ins Urlaubsglück
Buchen

Geschichte & Kultur entdecken

Das um 1270 von den Walsern besiedelte Kleinwalsertal ist reich an Geschichte und Kultur. Gästen und Kulturinteressierten wird in liebevoll zusammengetragenen Ausstellungen und volkskundlichen Museen diese Geschichte näher gebracht. All jene die in ihrem Urlaub, auch etwas von der kulturellen Vergangenheit ihrer Gastgeber erfahren möchten, seien folgende Adressen empfohlen ...

Hallers Kultur Kleinwalsertal Heimatmuseum

Walser Museum

Der interessierte Besucher findet hier reichhaltiges Material und wertvolle Stücke über das Kleinwalsertal, seine Geschichte, Bewohner, Brauchtum und vieles mehr. Im zweiten Stock befindet sich die „Walser Wohnkultur“ und eine original Alphütte. Jeden Mittwoch, bei schlechter Witterung, führt Frau Resi Draxler vor, wie der „Chranz“, der Kopfschmuck der Walser Mädchen, hergestellt wird.

Hallers Kultur Kleinwalsertal Naturstadl

Der Naturstadl

Mensch - Natur - Schöpfung, das ist das Thema im Naturstadl. Er ist ein Stück Walser-Natur und beherbergt „Schätze und andere Kostbarkeiten“. Er sendet Botschaften aus, die sich weniger an den Verstand, sondern mehr an das Gefühl und an die Seele wenden. Er macht das Verborgene wieder sichtbar, regt und spricht unsere Sinne an, das Sehen, das Riechen von Bergheu, von Blumen, von Holz, von Erde (längst vergessene Genüsse), das Hören und auch das Tasten. Der Weg durch den Naturstadl zeigt die Verbindung zwischen Mensch und Schöpfung in vielen Varianten und Symbolen. So ist der Naturstad kein Museum, sondern ein Ort der Zwiesprache.

Hallers Kleinwalsertal Bergschau

Bergschau 1122

Die Bergschau vermittelt die Evolution von Flora und Fauna in den Allgäuer Alpen auf spannende und aktive Art. Weitere Stationen finden Sie auf 813 m im Alten Rathaus in Oberstdorf und auf 2037 m in der Fellhorn-Gipfelstation. Erleben Sie die Zusammenhänge zwischen Mensch und Natur, erforschen Sie die Materialität und Geschichte der Berge und genießen Sie hatunah die majestätische Anmutung der Alpen. Besuchen Sie eine „Wander“-Ausstellung, deren Vielfalt begeistert.